Thomas Hostinsky holte sich den Sieg beim Red Bull "Get on Top" 2018.

 

Auch bei sehr schwierigen, rutschigen und sehr kraftraubenden Verhältnissen hat Husqvarna-Pilot Thomas Hostisky seine Titelchancen gehalten. Der Bachner Pilot konnte beide ÖM-Läufe am Samstag und am Sonntag auf Platz 2 beenden.

Schon viele legendäre Geschichten wurden auf der traditionsreichen Enduro-Strecke der Familie Steiner geschrieben. In Rothenfels fand jahrelang das legendäre Winterenduro statt, überhaupt ist das 120 Hektar große Rennareal einer der Fixpunkte auf der rot-weiß-roten Enduro-Landkarte. Am vergangenen „Enduro Trophy“-Wochenende wurde wieder eine jener Geschichten geschrieben, über die noch lange gesprochen werden wird.

Der regierende Staatsmeister Thomas Hostinsky (Husqvarna) hatte in Perchau eine Sache mit Bernhard Schöpf gemeinsam: auch er ist nicht völlig fit ins Rennen gegangen. Darum ist er höchst zufrieden, den dritten Platz erkämpft zu haben:

Enduro Staatsmeiser Thomas H. im Interview:" die erste Zeit im Rennen lief für mich perfekt, ich hatte einen guten Start lag in Führung, aber nach einigen Runden stürzte ich und musste alle wieder überholen, was mir schließlich auch gelang.

Das Wetter war schön das Rennen auch, so unser Mechaniker und Fahrer Thomas Hostinsky nach seinem heurigen ersten Enduro ÖM Lauf am vergangenen Wochenende. Nach einem Le mans Start kam er als Zweiter hinter Bernhard Schöpf weg und als Zweiter nach einer Stunde ins Ziel. Kein schlechter Start in die neue Saison, wir freuen uns mit ihm .

ACHTUNG: Kurzfristig sind noch 5 Startplätze für unser Training freigeworden. Unser Erzberg Training findet heuer von 14. bis 15. April 2018 statt. Für Erzberg Rodeo Starter fast ein Muss, aber auch mehr als interessant für den Hobbyfahrer, der das Rodeofeeling ohne Stress ausprobieren will.

Wir freuen uns euch die neue  HUSQVARNA ROCKSTAR FACTORY TEAM COLLECTION 2018 vorzustellen. Lieferbar ab Mitte März. Hier ein Einblick:

Jorge Casales (Vertigo) hatte Pech beim Sprintrennen, das für die Startreihenfolge entscheidend war. Er musste danach als erter starten und machte eine 5 weil er eine Stufe falsch einschätzte. Jaime Busto siegte im Finale mit hauchdünnem Vorsprung vor Altmeister Adam Raga und Miguel Gelabert.